Insgesamt 15 Musikkapellen mit derzeit 756 aktiven Musikanten/innen sind im Lungauer Blasmusikverband vereint, wobei die beiden jüngsten Musikkapellen, der MV –St.Andrä  und der MV – Thomatal erst nach dem Jahr 2000 gegründet wurden.
Sehr erfreulich ist der gute Zusammenhalt innerhalb der Musikkapellen sowie die gut funktionierende Zusammenarbeit mit dem Musikum im Bezirk. So befinden sich zur Zeit
171 Schüler in Ausbildung und 121 junge Musikanten/innen in Weiterbildung.
Ein spezifisches Problem im Lungau ist die Tatsache, dass ein hoher Prozentsatz der Mitglieder der einzelnen Kapellen auswärts berufstätig ist  bzw. dass viele junge
Musiker/innen ihre schulische Ausbildung auswärts absolvieren und später ihre Heimatkapelle aus beruflichen Gründen verlassen müssen.
Daher ist es nur mehr am Freitag bzw. am Wochenende möglich Proben abzuhalten. Ebenso wird es aufgrund der vielen Pendler immer schwieriger während der Woche in guter Besetzung auszurücken.
Das vielfältige Angebot des Salzburger Blasmusikverbandes wird von den Lungauer Musikkapellen sehr gerne und immer mehr angenommen. Viele junge Musikanten/innen besuchen die Seminare für Holz – und Blechbläser bzw. für Schlagwerker oder nehmen an den Jungmusikerseminaren in den Sommerferien teil. Ebenso werden in den letzten Jahren immer mehr Fachreferenten zu Lehrproben angefordert, um die musikalische Qualität in den einzelnen Kapellen zu steigern.
Abschließend hoffe ich, dass es auch weiterhin ein so gutes und harmonisches Verhältnis zwischen den Funktionären im Bezirk gibt und dass in jeder einzelnen Musikkapelle im Lungau schön und sauber musiziert wird.


Peter Trattner
Bezirksobmann

Suchen

Unsere Partner

Zum Seitenanfang